SUDDEN / LANDSCHAFTSARCHITEKT / PROJEKTE /
SWINGING GARDEN

 

SUDDEN - PROJEKTE

SWINGING GARDEN

PROJEKT: Swinging Garden - Hausgarten Krefeld

Fläche: 2.800m²

Planung: 2015 - 2017 im Bau (Leistungsphasen 1 - 8)

Fertigstellung: 2017

Ausführung: Kalda & Mayntzhusen, Krefeld

Adresse: Krefeld 

 

Hausgarten - „Swinging Garden“: Im Rahmen des Neubaus des Wohnhauses wurde das Büro SUD[D]EN aufgefordert , eine Gartengestaltung zu entwickeln, die sich sowohl an den Nutzungsbedürfnissen der Bauherren orientiert und gleichzeitig  eine besondere Szenerie in der Betrachtung des Gartens entwickelt, da das Haus in Richtung Garten eine fast durchgängige Glasfassade erhält. Die Leidenschaft der Bauherren für das Golfspiel - die Bewegungen der Landschaft, die Topografie, das Erlebnis von unterschiedlichen Eindrücken während des Spiels, sind Grundlage für den Entwurf des Büro SUD[D]EN. Weite Teile des Gartens sind sowohl aus Sichtschutzgründen als auch aus Gründen der Gestaltung als topografische Landschaft geformt. Zur Abpflanzung als Sichtschutz für die Nachbarbebauung wurden Chinesische Birne (Pyrus calleryana 'Chanticleer') in Spalierform gewählt, die mit ihrer weißen Blüte im Frühjahr und ihrer roten Laubfärbung im Herbst die Grenzpflanzung als wechselvolles Farbspiel wiedergibt. Die tieferliegende Abpflanzung aus Eibe (Taxus baccata) unterhalb der Krone bildet zusammen mit den Birnen ein dreidimensionales Bühnenbild. Die weiteren Pflanzflächen an der Grenze sollen mit einer stufenförmigen Abpflanzung aus Akazien, mittelhohen weißen Hortensien und großgewachsenen Hortensien diesen Charakter unterstützen. Weiße Bänder aus Gräsern (Pennisetum) formen den „Swing“.